Dieses Spiel können wir jedem empfehlen, der seinen Umgang mit Geld verfeinern will und sich ein Bild davon machen möchte, wie man sich ein passives Einkommen zulegt. Es ist auch Eltern nahezulegen, die ihre Kinder auf unser Finanzsystem vorbereiten möchten.

Beim ersten Spieldurchlauf stand der Kampf mit der Spielanleitung im Mittelpunkt. Es galt zu verstehen, was die einzelnen Felder bedeuten und wie die Eintragungen auf den Kontenblöcken zu erfolgen Spiel Cashflowhaben. Dann musste die große Frage geklärt werden, wenn ich Aktien kaufe, wann kommt mir das zu Gute? Die große Antwort war im Hamsterrad das Feld „Markt“. Gleiches galt, was es bringen sollte Goldmünzen zu kaufen, auch hier wurde das Geheimnis wieder über den „Markt“ gelüftet. Es empfiehlt sich auf jeden Fall vor Beginn des Spiels, die einzelnen Karten mal zu überfliegen.

Einen sehr großen Eindruck haben auf uns die roten „Schnickschnack“-Karten gemacht. Hier geht es um blanken Konsum. Die Karten sind verpflichtend. Heißt, es ist zu kaufen, was drauf steht. Keine Entscheidungsfreiheit! Das Geld geht weg! Auf einmal stellt man sich Fragen wie, Spiel Cashflow Grosser Deal Schnickschnack Kartenwer um Gotteswillen gibt 2.500,- € für eine Flachbildfernseher aus??? Ertappt! Viele tun es und dann gegebenenfalls noch auf Pump. Kann man machen, man wird so aber nicht zum Investor. Das lehrt das Spiel.

Alles beginnt im sogenannten Hamsterrad. Hier kann der ein oder andere kleine Deal abgeschlossen werden. Falls man das Glück hatte, zu Beginn eine Karte mit einer höheren Einkommensgruppe zu ziehen, iseckt nämlich das passive Einkommen die Ausgaben, kann das Hamsterrad verlassen werden und es geht auf die Überholspur. Es sei aber erwähnt, dass einSpiel Cashflow Karten Berufsgruppen Kontenblöcke höheres Einkommen den Sprung auf den Sprung aus dem Hamsterrad nicht unbedingt beschleunigt. Die Ausgaben sind nämlich wesentlich höher angesetzt, so dass das Verhältnis zu den geringeren Einkommensgruppen etwas angepasst ist.

Es dauert allerdings seine Zeit bis das Hamsterrad verlassen werden kann. Es kommen immer wieder Stolpersteine dazwischen, sei es die Arbeitslosigkeit oder auf einmal gilt es drei Kinder zu ernähren. Im schlimmsten Fall kommt eine verdammt teure „Schnickschnack“-Karte um die Ecke und wieder ist kein Geld für Investitionen vorhanden.

Spiel Cashflow Markt Kleiner Deal KartenDie Zeitspanne auf der Überholspur ist im Gegensatz zum Hamsterrad etwas kürzer ausgefallen. Hier besteht die Möglichkeit richtig gute Deals einzugehen. Es gibt allerdings auch das Pendant zur „Schnickschnack“-Karte und zwar kann man auf die roten Felder gelangen. Hier wird richtig viel Geld verloren!

Das Spiel hat wirklich Spaß bereitet und wir haben tatsächlich etwas daraus gelernt. Auf einmal ertappt man sich beim Durchblättern eines Prospektes, liebäugelt mit einem Produkt und da ist sie, direkt vor dem geistigen Auge: die rote „Schnickschnack“- Karte! Der Lerneffekt ist tatsächlich insofern da, dass in dem Moment ein Spontankauf abgebrochen wird.

Zum Spiel klickt auf das Bild.