Bei uns hat sich die letzten Wochen einiges Aufregendes getan. Wir haben beschlossen neben unseren Hauptjobs ein kleines Start-up zu gründen und sind nun mitten in der Gründungsphase. Daher haben wir uns dazu entschieden, uns von erfolgreichen Menschen inspirieren und motivieren zu lassen. Das Wichtigste für jeden Neugründer ist schließlich, das richtige Handwerkszeug zu lernen.

Für passend haben wir unter anderem das 2-Tages-Seminar „Aufbruch“ von Deutschlands Money-Coach Nummer eins Bodo Schäfer befunden. Also, Ticket, Hotel und Deutsche Bahn gebucht und auf ging es in das wunderschöne Bundesland Rheinland Pfalz nach Bad Neuenahr.Bodo Schäfer Aufbruch

Der erste Tag startete pünktlich um 10:00 Uhr. Bodo Schäfer war nicht alleiniger Referent sondernn wurde durch Dr. Stefan Frädrich durchgeführt. Stefan Frädrich ist unter anderem Gründer und Inhaber der GEDANKENtanken GmbH. Hier werden vor allem auch Gründer und Unternehmer gecoacht. Darüber hinaus finden sich immer wieder Ausschnitte der von GEDANKENtanken organisierten Rednernächte mit hochkarätigen Speakern auf YouTube.

Den Einstieg in das Seminar machte Stefan Frädrich. Es gab einen sehr lebhaften und Günter der innere Schweinehungäußert humorvollen Vortrag zu den Themen Motivation und innerer Schweinhund. Jeder dem Stefan Frädrich ein Begriff ist, hat mit Sicherheit auch schon mal was von Günter dem Schweinehund gehört. Anhand dieses Maskottchen lernten wir eine Menge über Denkfehler, Zielfindung und dem inneren Günter, der eher Freund ist als Feind.

Nach der ersten Pause betrat Bodo Schäfer unter tosendem Applaus und Standingovation die Bühne. Bodo Schäfer begann seinen Vortrag mit seiner persönlichen Geschichte, wie er mit einem Haufen Schulden zum erfolgreichen Geschäftsmann wurde. Daraufhin brachte er dem Publikum unter anderem die 6 Schritte zum Wohlstand näher. Wir haben dabei jede Menge für uns mitgenommen und vor allem auch über uns selbst gelernt.

Neben strategischem Wissen gab es auch viel zu dem Thema des richtigen Mindsets. Es galt eigene Glaubenssätze zu entlarven, Ziele und Visionen zu benennen.

Am späten Abend war die Aufgabe sich von schlechten Gewohnheiten zu trennen und sich  zu überlegen, welche positiven Gewohnheiten    diese ersetzen sollen. Die schlechten Gewohnheiten wurden aufgeschrieben und als Symbol des Loslassens den Elementen zugeführt.Feuer

An diesem Abend war der Himmel sternenklar, so dass wir nach der Zeremonie am Sternenhimmel noch Tines Sternbild „Skorpion“ entdeckt haben. Gerade zu dieser Jahreszeit gibt es hier nicht allzu oft die Gelegenheit. Ein ganz klares Zeichen: wir befinden uns auf dem richtigen Weg!

Für uns ist dieser erste Tag damit sehr positiv beseelt zu Ende gegangen.

Nachdem wir den Tag mit einem ausgiebigen Frühstück im Hotel begonnen haben, begann der zweite Seminartag um 9:30 Uhr. Auch diesen Tag hat Stefan Frädrich das Seminar, unter Jubelrufen und donnerndem Applaus, begonnen. An dieser Stelle muss auch erwähnt werden, dass die positive Energie in dem Seminarraum gigantisch war.

Dr. Stefan Frädrich mit TineWir hatten die Hausaufgabe bekommen, am Abend zuvor noch einen Persönlichkeitstest, welcher online zur Verfügung gestellt wurde, zu machen. Jetzt folgte die schonungslos ehrliche Analyse. Auf eine wirklich urkomische Art, ist Stefan Frädrich sämtliche Typen durchgegangen. Wir haben uns in vielen Situationen sofort wiedererkannt und mussten dabei herzhaft über uns selber lachen. Allerdings wurden auch Kommunikationsstrategien erklärt, wie man mit den einzelnen Persönlichkeitstypen am besten umgeht. Ein durch und  durch Dr. Stefan Frädrich mit Anjaspannendes und sehr lehrreiches Thema. Danach stand Stefan Frädrich noch für Fotos zur Verfügung. Er ist wirklich ein total sympathischer Typ.

Bodo Schäfer widmete sich an diesem Tag der Eigenverantwortung und wie wichtig das lebenslange Lernen für ein erfolgreiches und auch erfülltes Leben ist.

Wir haben auf dieser Veranstaltung jede Menge interessante Menschen kennengelernt, die auch in einer positiven Aufbruchstimmung sind. Besonders faszinierend dabei war, dass auf dem Seminar auch Menschen waren, die bereits mit Ende zwanzig finanziell frei waren und eigentlich keinen Tag mehr arbeiten müssten.

Wir befinden uns also in bester Gesellschaft um unseren Erfolg voranzutreiben.

Egal, was ihr für Ziele und Wünsche im Leben habt, dieses Seminar können wir euch nur empfehlen. Man lernt soviel und bekommt wertvolle Ratschläge, auch für Lebenslagen, die über die berufliche Ebene hinausgehen. Ganz zu schweigen von der Unmenge an positiver Energie!

Vielleicht könnte dieses Seminar auch für Euch der Aufbruch in ein noch glücklicheres und erfolgreicheres Leben sein.